Augentraining

Augentraining am Arbeitsplatz – unser Tipp!

Mit unserem Augentraining gibst du deinen Augen einen Frische-Kick

Du sitzt genauso wie wir jeden Tag vor dem PC-Bildschirm?
Das kann auf Dauer ganz schön auf die Augen gehen. Wir wissen wovon wir sprechen, denn die meisten Dinge erledigen wir als Medienwerkstatt auch vom Laptop oder Smartphone aus. Damit wir trotzdem mit der vollen Kraft unserer Augen arbeiten können, müssen wir ihnen auch mal eine kurze Pause gönnen. Am besten mit einem Augentraining!
Mit ein paar wenigen Augenübungen kannst du müden und trockenen Augen entgegenwirken. Wir haben ein paar für dich zusammengestellt. Probiere es mal aus!
Diese 5 Übungen kannst du problemlos in deinen Büroalltag einbauen:

1. Hände vor die Augen

Reibe deine Hände fest und schnell aneinander, bis sie warm werden. Halte dann deine Handflächen ca. eine Minute vor deine Augen, bis du nichts mehr siehst. Bleibe dabei entspannt und atme ruhig ein und aus.

2. Schau in die Ferne

Wenn deine Augen von der Arbeit am Bildschirm gereizt sind, schaue vom Bildschirm weg und in die Ferne, am besten aus dem Fenster raus. Dies entspannt nicht nur deine Augen, sondern deinen ganzen Körper.

3. Frische-Kick durch frischen Blick

Blinzle zwei Mal in der Stunde fünf Mal hintereinander. Halte nach dem letzten Blinzeln deine Augen für ungefähr drei Sekunden geschlossen. Durch das Blinzeln erhalten deine Augen Feuchtigkeit und du verleihst ihnen wieder einen frischen Blick.

4. Bewege deine Augen

Bewege deine Augen von der linken zur rechten Seite, von oben nach unten und schließlich diagonal von rechts oben, nach links unten und umgekehrt. Die Augen können dabei offen oder geschlossen sein. Dies entspannt und lässt dich klarer sehen.

5. Augen-Massage

Der letzte Schritt des Augentrainings. Entspann dich und schließe die Augen. Massiere von der Nase an mit den Fingerkuppen deine Augenhöhlen. Dann fahre weiter nach außen, schließe mit dem unteren Bereich deiner Augenhöhlen ab. Das tut gut!
Das war’s auch schon. Diese schnellen Übungen bauen auch wir immer wieder in unseren Alltag ein, um mit einem klaren Blick weiterhin voll durchzustarten.

Noch ein letzter Tipp von uns: Bei den meisten modernen Bildschirmen gibt es die Möglichkeit einen Nachtmodus oder einen Blaufilter einzustellen. Das kann eine Ermüdung und Überanstrengung der Augen ebenfalls vorbeugen. Aber Vorsicht, diese Einstellung verändert die Farben am Bildschirm. Hier findest du eine Anleitung dazu.

Buch statt Bildschirm? Gute Idee, schau dich doch hier mal um, vielleicht ist etwas für dich dabei.

Weitere Beiträge

Scroll to Top